Home » Rathaus / Verwaltung » Rathaus – online » Umzug
Schriftgröße verkleinen Schriftgröße ändern Schriftgröße vergrößern

Umzug

 

Weitere Informationen

 

Anmeldung eines Wohnsitzes:

 

Bei einem Wohnsitzwechsel müssen Sie sich innerhalb zwei Wochen bei der für Ihre neue Adresse zuständigen Meldebehörde anmelden. Hierfür ist Ihr persönliches Erscheinen in der Meldestelle erforderlich. Sie können sich aber auch durch eine Person Ihres Vertrauens (mit Vollmacht) vertreten lassen, die evtl. auftretende Fragen beantworten kann.


Für die Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Personalausweis, Kinderausweis oder Pass aller anzumeldenden Personen
  • sonstige zum Nachweis der Angaben erforderliche Unterlagen wie beispielsweise Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Staatsangehörigkeitsnachweis, Promotionsurkunde
  • Mietvertrag oder Kaufvertrag
  • Wohnungsgeberbestätigung

 

Fristen/Bearbeitungsdauer:

 

Die Bearbeitung einer Anmeldung erfolgt in der Regel sofort. Von Ihrer Meldestelle erhalten Sie eine kostenlose Meldebestätigung.

 

Gebühren:

Die Anmeldung und der Eintrag des neuen Wohnortes in die Ausweisdokumente sind kostenfrei.

 

 

Abmeldung eines Wohnsitzes:

 

Wenn Sie innerhalb Deutschlands umziehen, müssen Sie sich nicht mehr abmelden. Ihre neue Wohngemeinde meldet Sie bei Ihrer bisherigen Gemeinde ab.


Falls Sie eine Nebenwohnung auflösen, ist eine Abmeldung erforderlich.
Ein Abmeldung ist auch erforderlich, wenn Sie ins Ausland verziehen.


Für die Abmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • ein Formular "Abmeldung bei der Meldebehörde" (Meldeschein)
  • wenn Sie sich persönlich bei der Meldebehörde abmelden, brauchen Sie kein Formular.

 

Fristen/Bearbeitungsdauer:

Die Bearbeitung einer Abmeldung erfolgt in der Regel sofort. Von Ihrer Meldestelle erhalten Sie eine kostenlose Bestätigung.

 

Gebühren:

Die Abmeldung ist kostenfrei.

 

Ummeldung:

 

Bei einem Wohnungswechsel innerhalb einer Gemeinde/Stadt müssen Sie sich innerhalb zwei Wochen bei Ihrer zuständigen Meldebehörde ummelden. Hierfür ist Ihr persönliches Erscheinen in der Meldestelle erforderlich. Sie können sich aber auch durch eine Person Ihres Vertrauens (mit Vollmacht) vertreten lassen, die evtl. auftretende Fragen beantworten kann.


Für die Ummeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • ein Formular "Anmeldung bei Wohnungswechsel innerhalb derselben Gemeinde" (Meldeschein)
  • wenn Sie sich persönlich bei der Meldebehörde abmelden, brauchen Sie kein Formular
  • Wohnungsgeberbestätigung

 

Fristen/Bearbeitungsdauer:

Die Bearbeitung einer Ummeldung erfolgt in der Regel sofort. Von Ihrer Meldestelle erhalten Sie eine kostenlose Bestätigung.

 

Gebühren:

Die Ummeldung und der Eintrag des neuen Wohnortes in die Ausweisdokumente sind kostenfrei.